Studienreisen

Beispiel- und Musterreisen

Baltikum

Höhepunkte des
BALTIKUMS
Estland – Lettland – Litauen
drei Länder – drei Kulturen

8 Tage: Studien-Kulturreise
(mit Flugzeug und Bus)


Im Verlauf dieser Studienreise werden Sie sowohl mit der Historie als auch mit der Gegenwart unserer östlichen Nachbarn konfrontiert. Seit ihrer Eigenständigkeit bestimmt neues Selbstbewusstsein den Alltag der Baltischen Staaten. Überzeugen Sie sich davon, dass Europa weiter wächst!

Reiseprogramm:

1. Tag:
Anreise zum Flughafen Frankfurt, Linienflug von Frankfurt nach Vilnius (Wilna), der Hauptstadt LITAUENS. Begrüßung durch die Reiseleitung und Beginn der Stadtrundfahrt: die historische Altstadt von Vilnius wurde 1994 unter den Schutz der UNESCO gestellt.
Fahrt zum Hotel in Vilnius: Abendessen/ Übernachtung.

2. Tag:
Busfahrt Richtung Trakai. Die Inselstadt ist für ihre imposante gotische Wasserburg berühmt. Besuch im historischen Burgmuseum. Weiter geht es über Kaunas (u. a. Kaunasser Burg, ehemaliges Rathaus, Jesuitenkirche, Vytautas-Kirche) nach Klaipeda (Memel).
Fahrt zum Hotel in Klaipeda: Abendessen/ Übernachtung.

3. Tag:
Heute steht der Besuch der Kurischen Nehrung auf dem Programm (Weltkulturerbe der UNESCO). Streifzug durch das idyllische Fischerdorf Nida (Nidden): romantisch anmutende Fischerhäuser, die ev.-luth. Kirche mit dem alten Friedhof, das Thomas-Mann-Haus, die Bernsteingalerie und die große Wanderdüne. Wer wird beim Anblick dieser Düne nicht an die tragische Ballade von Agnes Miegel ‚Die Frauen von Nidden’ erinnert?
Rückfahrt nach Klaipeda, dem ‚Tor zur See’. Im vergangenen Jahr feierte Klaipeda 750-jähriges Bestehen.
Rückfahrt zum Hotel: Abendessen und Übernachtung.

4. Tag:
Fahrt nach Palanga (Polangen). Besuch des Bernstein-Museums des Grafen Tiszkiewicz. Besichtigungsstopp nahe Siauliai am ’Berg der Kreuze’, wo Tausende von Kreuzen die Hoffnung der Litauer symbolisieren.
Grenzübergang nach LETTLAND.
Ziel des heutigen Tages ist Lettlands Hauptstadt Riga. Je nach Zeitmöglichkeit erste Besichtigungen.
Fahrt zum Hotel: Abendessen und Übernachtung.

5. Tag:
Vormittags weitere Besichtigung in Riga. In der am Fluss Daugava gelegenen Stadt findet der Besucher neben einem reizvollen Jugendstilviertel eine sehr gut erhaltene Altstadt. – Der Nachmittag steht zur freien Verfügung: Möglichkeit zum Besuch des Okkupationsmuseums oder einer der Gedenkstätten für die Opfer des 2. Weltkrieges.
Falls ein Orgelkonzert im Dom von Riga stattfindet, kann für den Abend ein (fakultativer) Besuch organisiert werden.
Abendessen und Übernachtung.

6. Tag:
Fahrt nach Tallinn (Reval). Unterwegs Besichtigung der Burg Turaida in Sigulda im Herzen des Gauja Nationalparks im grandiosen Tal des Gauja-Flusses.
Grenzübergang nach ESTLAND.
Gegen Abend Ankunft in Tallinn (Reval), der Hauptstadt Estlands.
Fahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag:
Am Vormittag Stadtrundfahrt in Tallinn. Das Zentrum Tallinns konnte sein mittelalterliches Gesicht unverändert erhalten und stellt heute ein kulturhistorisches Erbe von außerordentlichem Rang dar.

Am Nachmittag zum geruhsamen Ausklang der Reise: Besuch im ethnografischen Freilichtmuseum Rocca-al-Mare, das von der alten Lebensweise der Esten zeugt.
Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag:
Der Vormittag steht bis zur Transferfahrt zum Flughafen zur freien Verfügung. Rückflug Tallinn – Frankfurt.
Heimreise in den Heimatort.

Einreisebestimmungen / Gesundheitsvorsorge:

Sie benötigen einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Reiseende.
Impfungen sind nicht vorgeschrieben; empfehlenswert ist eine Diphterie-Prophylaxe.
Sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt.

Reiseleistungen:

  • Linienflüge mit LOT (im Code-Sharing mit Lufthansa): Frankfurt-Warschau-Vilnius und Tallinn-Warschau-Frankfurt in der Economy Class
  • 20 kg Freigepäck
  • deutsche Flughafengebühren
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC in guten Hotels der 3-4 Sterne-Kategorie (EZ mit Aufpreis)
  • 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen; die Abendessen teilweise in Stadtrestaurants)
  • sämtliche Transfers und Ausflüge in klimatisierten Reisebussen
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm
  • qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung (Reisepreisabsicherung)
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!
Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

16 Personen

 

 

Ägypten – Sinai

Eine religionsgeschichtliche Reise

ÄGYPTEN – SINAI

■ Kairo – Alexandria – Nildelta – Suezkanal
■ Sinai mit Mosesberg und Katharinenkloster
■ Sharm el Sheikh
(mit Verlängerungsmöglichkeit)

9 Tage: Studienreise
– Flug und Rundreise mit dem Bus –

 

Ägypten – Land der Pharaonen
und des beginnenden Christentums!
Ahlan wa sahlan! Herzlich willkommen!

Über fünftausend Jahre sind vergangen, seit im Grenzgebiet zwischen Asien und Afrika in den fruchtbaren Regionen des Nildeltas sowie in der langgestreckten Oase des Nils ein Land geboren wurde, das bis heute seine Einmaligkeit und Besonderheit im Vorderen Orient behauptet hat: Ägypten. Die unzähligen Schätze der Vergangenheit sind auch heute noch Zeugnisse dieses uralten Kulturlandes, das in diesen Tagen zum Symbol eines großen Freiheitskampfes wurde.
Wir werden in den Städten Kairo, Alexandria und Ismailia in orientalisch-pulsierendes Leben eintauchen, wir werden auf der Fahrt durch das weite fruchtbare Nildelta das bäuerliche Leben wie zu pharaonischen Zeiten kennen lernen und wir werden auf den Spuren der Israeliten bei ihrer Flucht aus Ägypten die Stille der Wüstenlandschaften erspüren … Zum Abschluss der Reise erwarten uns einige entspannte Stunden im Badeort Sharm el Sheikh am Roten Meer.

Reiseprogramm:

1. Tag: Anreise – Flug Kairo
Linienflug von Frankfurt nach Kairo. Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel; Einchecken, Abendessen und Übernachtung in Kairo. (1 x)

2. Tag: Kairo – Alexandria
Am Vormittag werden wir eines der sieben Weltwunder der Antike besuchen: die Pyramiden von Giseh und den großen Sphinx. Reisende, die Ägypten bereits kennen, können diese weltberühmtesten Monumente nochmals bestaunen; für Erstbesucher werden die Pyramiden des Cheops, des Chefren und des Mykerinos einen ersten Reisehöhepunkt darstellen! – Am Nachmittag fahren wir in nördlicher Richtung nach Alexandria. Abendlicher Bummel durch die erleuchtete Stadt. Abendessen und Übern. in Alexandria. (2 x)

3. Tag: Alexandria
Ganztags in Alexandria. Wer denkt hier nicht an die letzte ägyptisch-ptolemäische Pharaonin Kleopatra, die in Alexandria residierte und hier ihr schreckliches Ende fand. Stadtrundfahrt, Abstieg in die Katakomben aus dem 2. Jh., Besuch der Neuen Bibliothek, einem grandiosen Bau, der unter der Schirmherrschaft der UNESCO entstand (Eröffnung im Okt. 2002) und für 8 Mio. Bände und 2000 Leseplätze ausgelegt ist. Spaziergang an der Hafenmole mit Blick auf das Mittelmeer, Besichtigung von Fort Qait Bey, des antiken römischen Theaters, sowie der Montazah-Gärten.

4. Tag: Nildelta
Zeitige Abfahrt in Richtung Nildelta. Wir fahren durch grüne und fruchtbare Landschaften und kleine Dörfer und sehen immer wieder die Felachen (ägyptische Bauern) bei ihrer traditionellen Landarbeit.
Unterwegs besuchen wir Tell El Farain (Buto) in Kafr El Sheikh (Desuq), die antike Hauptstadt von Unterägypten vor der Vereinigung von Unter- und Oberägypten unter König Narmer.
Anschließend Besuch von San El Hagar (Tanis) und Tell Basta in Sharqiyah. Ausgrabungen belegen die Historie der 21. und 22. altägyptischen Dynastien. – Weiterfahrt nach Ismailia am Suezkanal. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Ismailia. (1 x)

5. Tag: Suezkanal – Sinai
Heute steht uns ein weiterer Reisetag mit außergewöhnlichen Eindrücken bevor. Zuerst fahren wir in südlicher Richtung nach Suez, von dort aus über den Suezkanal, auf dem das eine oder andere Schiff vorbeiziehen wird. Unterwegs Richtung Sinai-Halbinsel legen wir einen Stopp an der Mosesquelle ein sowie, eingebettet in bizarrer Wüstenlandschaft, in einem riesigen Palmenhain. – Ankunft im Hotel in Saint Catherine. Abendessen und Übernachtung. (2 x)

6. Tag: Mosesberg – St. Catherine
Wer einen einmaligen Sonnenaufgang auf dem Mosesberg erleben will, muss heute sehr früh aufstehen und eine etwa 3-stündige Wanderung über Stufen und Wanderwege hinauf auf den legendären Berg auf sich nehmen. Nach dem Abstieg gibt es ein Frühstück im Hotel. Nichtfrühaufsteher können die Zeit bis zur Rückkunft der “Bergsteiger“ im Hotel oder in der Umgebung nutzen. Anschließend gemeinsame Besichtigung des Katharinenklosters. Der Rest des Nachmittags steht zur Erholung und/oder zum Spaziergang in den umliegenden Dörfern zur freien Verfügung.

7. Tag: St. Catherine – Sharm el Sheikh
Nach dem Frühstück fahren wir, teilweise entlang des Roten Meeres, bis nach Sharm el Sheikh. Einchecken im Hotel in Sharm el Sheikh. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung: wir können die Annehmlichkeiten des Hotels oder des Badestrandes genießen. – Abendessen und Übernacht. in Sharm el Sheikh. (2 x)

8. Tag: Sharm el Sheikh
Der letzte Reisetag ist frei: Bummel durch das kleine Städtchen, Schwimmen im Meer. (Ein fakultativer Ausflug nach Ras Mohamed an der Südspitze der Sinai-Halbinsel mit Schnorchelmöglichkeit im Roten Meer kann auf Wunsch organisiert werden.)

9. Tag: Rückflug
Flug Sharm el Sheikh – Frankfurt. Individuelle Heimreise.

Eine Verlängerung in Sharm el Sheikh
kann auf Wunsch zusätzlich gebucht werden!

Einreisebestimmungen:

Reisepass: mit einer nach Reiseende mindestens 6-monatigen Gültigkeit. Das erforderliche Einreisevisum wird vor Ort ausgestellt. (Zahlung vor Ort: ca. € 15,00 – wechselnde Gebühr).

Reiseleistungen:

  • Linienflüge mit Egypt Air in der Economy Class. Hinflug: Frankfurt – Kairo / Rückflug Sharm el Sheikh – Frankfurt
  • Flughafensteuern
  • Sicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • Bordverpflegung
  • 20 kg Freigepäck
  • 6 x Übernachtung in Hotels der 4- und 5-Sterne-Kategorie, 2 x bestmögliche Übernachtung (4-Sterne) nahe dem Katharinenkloster (Sinai), Zimmer jeweils mit Bad oder Dusche/ WC (Einzelzimmer mit Aufpreis, siehe Reisepreis)
  • Halbpension
  • Sämtliche Transfers und Ausflüge mit klimatisiertem Reisebus
  • Besichtigungsprogramm und Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Ständiger qualifizierter Reiseleiter
  • Insolvenzversicherung
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!
Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

15 Personen

 

 

Andalusien

Die schönsten Städte Südspaniens:
Sevilla ▪ Ronda ▪ Cordoba ▪ Granada

10 Tage: Studien- und Erlebnisreise
– Flug und Rundreise mit dem Bus –
– mit ausgesuchten kleinen Wanderungen –

Andalusien, das ‚al-Andalus’ aus maurischer Zeit, ist uns bekannt als das Land der weißen Dörfer, der Stierkämpfe und des Flamencos. Aber der Süden der Iberischen Halbinsel hat mit den Kostbarkeiten seiner Städte und der Schönheit seiner Landschaften noch vieles mehr aufzuweisen: kräuterduftende Berghänge, Korkeichenwälder, Oliven- und Feigenplantagen sowie unverwechselbare Traditionen und eindrucksvolle Baustile aus den verschiedensten Epochen.
Bei Fahrten, Besichtigungen, Rundgängen und ausgesuchten kleinen Wanderungen wollen wir eintauchen in ‚al-Andalus’ um dieses reizvoll-schöne südspanische Land mit all’ unseren Sinnen in uns aufzunehmen:

sehen, fühlen, entdecken und erleben….!

Reiseprogramm:

1. Tag:
Linienflug Frankfurt – Malaga.
Empfang durch unsere spanische Reiseleiterin.
Je nach Ankunftszeit: Besuch im Museum Carmen Thyssen (Eröffnung im April 2011) mit ca. 230 Exponaten der spanischen Malerei aus dem 19. Jh.
Fahrt zum Hotel an der Costa del Sol, Zimmerverteilung, Zeit zur freien Verfügung. Abendessen, Übernachtung. (1 x)

2. Tag:
Fahrt über Mijas durch die Region der weißen Dörfer, wo für unterwegs eine kleine Wanderung vorgesehen ist. Weiterfahrt nach Ronda in atemberaubender Lage auf steil abfallendem Felsen über der Tajo-Schlucht. Führung in Ronda u. a. mit Besuch der Stierkampf-Arena und der Kathedrale Santa Maria Mayor. Abendessen und Übernachtung in Ronda. (1 x)

3. Tag:
Wir verlassen Ronda und brechen in Richtung Sevilla auf. Wenn möglich: Spaziergang in einer Korkeichenlandschaft, bei dem wir die ganz spezifischen und intensiven Gerüche und Düfte der andalusischen Flora in uns aufnehmen können. Am Nachmittag Ankunft in Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens. Erster Erkundungsgang durch die Stadt.
Gegen Abend Hotelbezug, Abendessen und Übernachtung. (2 x)

4. Tag:
Bei einer halbtägigen Stadtführung lernen wir die Sehenswürdigkeiten Sevillas, der viertgrößten Stadt Spaniens, kennen: das Altstadtviertel Santa Cruz, den Alcazar (maurischer Palast), die Kathedrale, die als drittgrößte der Welt gilt, mit dem berühmten Glockenturm ‚La Giralda’, den Maria Luisa-Park, die aus der Oper „Carmen“ berühmte Tabakfabrik, die Plaza Espana.
Am Nachmittag Besuch des Archäologischen Museums sowie eines Flamenco-Museums.
Nach dem Abendessen: Besuch einer traditionellen Flamenco-Veranstaltung in einem ausgesuchten Lokal.

5. Tag:
Am Vormittag Fahrt nach Italica: Besichtigung der Ruinen der ehemals römischen Stadt. Danach kleine Wanderung auf der Via de la Plata (Silberstraße), einem Teilstück der südlichen Jakobsweg-Strecke, die nördlich von Sevilla beginnt.
Anschließend Fahrt nach Cordoba, frühere Kalifen-Residenz. Spaziergang durch die Altstadt. Fahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung. (3 x)

6. Tag:
Stadtführung und Besichtigungen in Cordoba, u. a. Torre de Calahorra, arabische und jüdische Altstadt, die Synagoge und die Mezquita. Diese einst zweitgrößte Moschee, seit Karl V. christliche Kathedrale, gilt als großartigstes islamisches Baudenkmal in Europa (UNESCO Weltkulturerbe).

7. Tag:
Weiterer Stadtrundgang in Cordoba und Besuch der Ausgrabungen von Media Azahara. Nachmittags kleine Wanderung in den Cordoba vorgelagerten Bergen; von hieraus haben wir wunderbare Ausblicke auf die sich weit ins Tal hin erstreckende Stadt. Mit etwas Glück können wir die andalusischen schwarzen Stiere bewundern.

8. Tag:
Fahrt durch wunderschöne Landschaften in Richtung Granada. Stopp in den Geschwisterstädtchen Ubeda und Baeza. Ankunft in Granada in unvergleichlicher Lage am Fuße der Sierra Nevada. Hotelbezug, Abendessen und Übernachtung. (2 x)
Für Flamenco-Freunde: Besuch einer weiteren Flamenco-Veranstaltung (fakultativ).

9. Tag:
In der geschichtsträchtigen Stadt Granada (Ende der Reconquista) ist der Vormittag für Besichtigungen in der Alhambra (maurische Palastanlage) mit dem berühmten Myrthenhof, dem Löwenbrunnen sowie den Palastgärten vorgesehen. – Der letzte Nachmittag unserer Rundreise gilt einem gemeinsamen Bummel durch das Albaicin-Viertel, der malerischen Altstadt Granadas. Abschieds-Abendessen und Übernachtung.

10. Tag:
Je nach Flugzeit: am Vormittag Freizeit. Aufbruch in Granada und Fahrt zum Flughafen in Malaga.
Rückflug Malaga – Frankfurt.

Reisedokumente:

Sie benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Reiseleistungen:

  • Linienflug mit LH Lufthansa von Frankfurt nach Malaga und zurück
  • 20 kg Freigepäck
  • dt. Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • 9 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels (4-Sterne-Kategorie), jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis).
  • Halbpension: beginnend mit dem Abendessen am Anreisetag/ endend mit dem Frühstück am Abreisetag
  • sämtliche Transfers und Rundfahrten in klimatisiertem Reisebus
  • Besichtigungen, Führungen und kleine Wanderungen lt. Programm
  • 1 Flamenco-Show in einem typischen Lokal,
    auf Wunsch Organisation von weiteren Flamenco-Aufführungen
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • ständige qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • örtliche Stadtführer nach Bedarf
  • Insolvenzversicherung
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!
Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

15 Personen

 

 

Extremadura

Große Geschichte in Zentralspanien

10 Tage: Historische Reise
– Flug und Rundreise mit dem Bus –

10 Reisetage
■ Flugreise mit idealen Flugzeiten: Hinflug am Vormittag – Rückflug am Abend
■ Zentral gelegene Hotels und Paradores
Die Extremadura (Übersetzung: „Jenseits des großen Flusses Duero“) liegt im südwestlichen Spanien direkt an der Grenze zu Portugal. Vor etwa 3000 Jahren besiedelten die Kelten diese Region; ihnen folgten die Karthager und die Römer. Bis heute finden wir, hauptsächlich aus römischer Zeit, viele historische und gut erhaltene Bauwerke wie etwa Aquädukte, Brücken, Theater und Kastelle. Aber auch die Zeit der Maurenherrschaft hinterlässt uns Zeugnisse einer großartigen Kultur. Im Zuge der Reconquista (Beendigung der maurischen Herrschaft) ging die Region der Extremadura im 13. Jahrhundert in spanischen Besitz über.
Die Extremadura wurde wegen der vielen aus dieser Region stammenden Eroberer Amerikas (u. a. Hernán Cortés, Francisco Pizarro, Pedro de Valdivia, Hernando de Soto) mit dem Ehrentitel „Tierra de Conquistadores“ bedacht.

Reiseprogramm:

1. Tag:
Linienflug Frankfurt – Madrid, Transfer zum Hotel und Einchecken. Je nach Ankunft Zeit zur freien Verfügung; die sehr zentrale Lage des Hotels erlaubt erste Erkundungsspaziergänge rund um die Plaza Espana.
Abendessen und Übernachtung im Hotel in Madrid. (1 x)

2. Tag:
Nach dem Frühstück Fahrt nach Segovia, das mit einer Fülle von mittelalterlichen Bauten und einem gut erhaltenen römischen Aquädukt ein überaus malerisches Stadtbild bietet. Nach einer Stadtführung Weiterfahrt nach Avila. Die Stadt, innerhalb einer beinahe vollständig erhaltenen Stadtmauer, liegt auf einem nach drei Seiten steil abfallenden Hügelrücken und ist reich an romanischen Kirchen und gotischen Palästen.
Abendessen und Übernachtung in Avila. (1 x)

3. Tag:
Morgens Fahrt von Avila nach Salamanca, Weltkulturerbe der Menschheit. Die Stadt empfängt uns mit ihren prägenden Gebäuden aus goldfarbenem Sandstein und beeindruckenden Kunstdenkmälern zur Besichtigung eines reichhaltigen kulturellen Angebots. Während der Stadtführung sehen wir u. a. die älteste Universität Spaniens und die Plaza Mayor, die zu den schönsten Plätzen Spaniens zählt.
Abendessen und Übernachtung in Salamanca. (1 x)

4. Tag:
Am Vormittag unternehmen wir einen gemeinsamen Spaziergang, um die Schönheiten Salamancas noch einmal bestaunen zu können. Anschließend Fahrt nach Plasencia; unterwegs machen wir einen Stopp bei Cáparra, um eine römische Brücke und einen römischen Triumphbogen zu besichtigen.
Abendessen und Übernachtung in Plasencia. (1 x)

5. Tag:
Am heutigen Vormittag erkunden wir die Sehenswürdigkeiten von Plasencia wie die Plaza Mayor, das Rathaus, die beiden Kathedralen und einige der vielen Paläste und Adelshäuser. Von Plasencia führt uns die Fahrt nach Cáceres; beim Gang durch die Altstadt, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, fühlen wir uns in Spaniens Vergangenheit zurück versetzt.
Abendessen und Übernachtung in Cáceres. (1 x)

6. Tag:
Am Vormittag besuchen wir in Cáceres das Museo Provincial und machen einen Abstecher ins alte Judenviertel, bevor wir nach Badajoz, der größten Stadt der Extremadura, und nach Mérida weiterfahren. In Mérida werden wir in einem Parador Quartier beziehen. Abendessen und Übernachtung. (1 x)

7. Tag:
Wir bestaunen Méridas geschichtsträchtige Altstadt mit dem römischen Theater. Anschließend fahren wir weiter nach Trujillo. Hier erinnert eine Reiterstatue auf der Plaza Mayor an den Konquistador Franzisco Pizarro, den Eroberer von Peru.
Abendessen und Übernachtung in einem Parador in Trujillo. (1 x)

8. Tag:
Heute steht uns eine etwas längere Tagesetappe bevor: die Fahrt von Trujillo nach Toledo. Unterwegs werden wir in Guadalupe das Nonnenkloster Nuestra Senora de Guadalupe besuchen.
Abendessen und Übernachtung in Toledo. (2 x)

9. Tag:
Die Besichtigung von Toledo am Ende unserer Rundreise gehört zu einem der Höhepunkte jeder Extremadura-Reise. Besonders eindrucksvoll ist der Blick auf die komplett von einer Stadtmauer umgebene Stadt. Neben den vielen mittelalterlichen Bauten besichtigen wir die prachtvolle Kathedrale Santa Maria, die Synagoge, sowie Kirche und Kloster San Juan de los Reyes.

10. Tag:
Nach dem Frühstück: Freizeit bis zum Flughafentransfer nach Madrid. Rückflug Madrid – Frankfurt. Individuelle Heimreise.

Einreisebestimmungen:

Sie benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Reiseleistungen:

  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Madrid und zurück in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • 20 kg Freigepäck
  • 9 Übernachtungen, davon 7 x in guten Mittelklassehotels (1 x 3-Sterne-, 6 x 4-Sterne-Landeskategorie, 2 x in Paradores (spanische Landschlösser), jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis)
  • 9 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Sämtliche Transfers
  • Besichtigungen und Führungen lt. Reiseprogramm
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Insolvenzversicherung
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!

Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

12 Personen

 

 

Griechenland

Die Wiege der europäischen Kultur

Das klassische GRIECHENLAND

Bedeutende Stätten der Antike
und Meteora-Klöster

11 Tage: Studienreise
– Flug und Rundreise mit dem Bus –

Im Verlauf dieser Rundreise werden wir auf dem griechischen Festland und dem Peloponnes die wichtigsten antiken Stätten besuchen und in reizvoller Landschaft die ältesten Kulturen Europas sowie Zeugnisse des byzantinischen Reiches aufspüren.
Höhepunkte und unvergessliche Erlebnisse:
■ ATHEN mit Akropolis
■ DELPHI mit Orakel-Heiligtum
■ MARATHON und OLYMPIA
■ MYKENE und EPIDAUROS
■ Golf und Kanal von KORINTH
■ METEORA-KLÖSTER aus byzantinischer Zeit
Inmitten zauberhafter Landschaft werden wir erfahren, dass Vergangenheit und Gegenwart unlösbar miteinander verwoben sind.

Reiseprogramm:

1. Tag:
Linienflug von Stuttgart nach Thessaloniki. Nachmittags Ankunft, Begrüßung durch die griechische Reiseleitung und Stadtrundfahrt. Anschliessend Einchecken im Hotel.
1 x Übernachtung in Saloniki.

2. Tag:
Vormittags Besuch im Archäologischen Museum (u. a. goldener Sarg von Philipp II. von Makedonien/ Vater von Alexander dem Großen). Am Nachmittag Fahrt durch die Landschaften Thessaliens nach Kalambaka. Von hier aus können wir einige der Meteora-Klöster, die wie Nester an den Felswänden hängen, bestaunen. 1 x Übernachtung Kalambaka.

3. Tag:
Vormittags Fahrt zwischen Felstürmen aufwärts und Be-sichtigung von zwei >zwischen Himmel und Erde schwebenden< Meteora-Klöstern: ’Groß-Meteora’ und ’Aghios Stefanos’. Kleine Wanderung mit fantastischen Ausblicken. Gegen Mittag Busfahrt zu den Thermopylen (Kampf der Spartaner gegen die Perser) und weiter durch die malerische Landschaft des Parnass-Gebirges nach Delphi.
1 x Übernachtung in Delphi.

4. Tag:
Am Vormittag Besichtigung der archäologischen Stätte von Delphi: berühmtes Orakelheiligtum der Antike. Danach Busfahrt am Golf von Korinth nach Antirion, Übersetzen mit der Fähre auf den Peloponnes nach Rion und Weiterfahrt bis nach Olympia.
1 x Übernachtung in Olympia.

5. Tag:
Gang durch die antiken Ausgrabungsstätten von Olympia: Zeus- und Heratempel, Echohalle, Gymnasium, Stadion. Nach dem Besuch eines Weinkellers mit Weinprobe geht die Fahrt beschwingt weiter nach Sparta: 1 x Übernachtung Sparta.

6. Tag:
Rundgang durch Sparta. Besuch eines Olivenmuseums. Nach steiler Auffahrt erreichen wir die am Berghang liegende mittelalterliche Ruinenstadt Mystras. Je nach Zeit: kleine Besichtigungswanderung. Weiterfahrt durch die Landschaft Arkadiens bis nach Tolon.
2 x Übernachtung in Tolon.

7. Tag:
Heute steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm! Die weitläufige Ausgrabungsstätte von Mykene: Burganlage, berühmtes Löwentor, Schatzhaus des Atreus, Königsgräber u. v. m. sind Zeugen einer versunkenen, von Heinrich Schliemann wiederentdeckten mykenischen Kultur. Im neuen Museum werden wir Funde aus der mykenischen Epoche bewundern können. – Rückfahrt nach Tolon über Epidauros mit gut erhaltenem antiken Theater.

8. Tag:
Fahrt nach Korinth und Besichtigung von Alt-Korinth: antike Hafen- und Handelsstadt mit Apollotempel, Agora und Tribüne des Apostel Paulus. (Hier predigte der Apostel Paulus; an die dortige Bevölkerung schrieb er seine Korinther-Briefe.) Fahrt nach Athen.
3 x Übernachtung in Athen.

9. Tag:
Ganztags in Athen: Stadtrundfahrt; Aufstieg zur Akropolis und Besichtigung der großartig rekonstruierten Bauten: Propyläen, Parthenon, Athene Nike-Tempel, Korenhalle (Erechtheion)
Abends: Erkundungen in der Plaka (Altstadt von Athen).

10. Tag:
Vormittags: Führung im National-Archäologischen Museum von Athen. Am Nachmittag Fahrt entlang des Saronischen Golfs zum Kap Sounion: Spaziergang zum Poseidontempel und Erlebnis des Sonnenuntergangs. Rückfahrt nach Athen. Abschiedsabend in der Plaka.

11. Tag:
Je nach Abflugzeit: Freizeit. Transfer zum Flughafen.
Rückflug Athen – Stuttgart, Individuelle Heimreise.

Einreisebestimmungen:

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseleistungen:

  • Gabelflüge mit Olympic Airlines Stuttgart – Thessaloniki/ Athen – Stuttgart in der Economy Class
  • Flughafensteuern
  • Sicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • 20 kg Freigepäck
  • Bordverpflegung
  • 10 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels der 3- und 4-Sterne-Kategorie im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis)
  • Verpflegung: Halbpension (Frühstück im Hotel, Abendessen auf der Rundreise im Hotel, in Athen in Tavernen)
  • Sämtliche Transfer
  • Ausflüge, Rund- und Besichtigungsfahrten mit dem Bus
  • Weinprobe
  • Fährüberfahrt
  • Eintrittsgebühren, sämtliche Führungen lt. Programm
  • Ständige deutschsprachige Reiseleitung
  • Insolvenzversicherung
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!

Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

15 Personen

 

 

Israel – Das heilige Land

Geschichte – Land – Leute

8 Tage: Biblische Studienreise
– Flug und Rundreise mit dem Bus –

  ISRAEL – Land zwischen Mittelmeer, Jordan und Totem Meer: ein Land voller Kontraste und abwechslungsreicher Landschaften, in dem einst Abraham mit seinen Herden zu neuen Weideplätzen zog, wo David die Philister besiegte und Jesus mit seinen Jüngern vom See Genezareth nach Jerusalem hinaufzog …, ein Land, in dem sich auf engstem Raum Historie und Gegenwart begegnen und die drei großen Weltreligionen ihre heiligen Kultstätten hüten. Es ist das Land, in dem noch immer um einen endgültigen und dauerhaften Frieden gerungen wird. Es ist das Land, das viele Menschen ‚das Heilige Land’ nennen: Das Land der Bibel!
Diese Reise soll Information, Erleben und Erfahrung sowie Begegnung und Gespräch sinnvoll miteinander verbinden.

Reiseprogramm:

1. Tag:
Flug von Frankfurt nach Tel Aviv. Transfer zum Kibbuz-Hotel am südlichen Ende vom See Genezareth und Übernachtung. (3 x)

2. Tag:
Tagesausflug rund um den See Genezareth: Zuerst nach Tiberias, von dort Bootsfahrt auf dem See. Anschließend Besuch der hl. Stätten am See: Berg der Seligpreisungen, kleine Wanderung hinunter nach Tabgha, danach Besichtigung der Stadt Jesu: Kapernaum mit alter Synagoge, byzantinischer Kapelle und ‚Haus des Petrus’. Am Nachmittag fahren wir zur Jordanquelle Banias, dem antiken Caesaria Philippi, und zum südlichen Golan mit weitem Blick bis hinüber nach Jordanien.
Rückkehr ins Kibbuz-Hotel.

3. Tag:
Morgens Fahrt nach Nazareth mit Besichtigung der Verkündigungskirche und der Grotte von Josephs Zimmermannswerkstatt. Die weitere Busfahrt führt uns nach Akko (Weltkulturerbe der UNESCO), zur Zeit der Kreuzritter das Tor nach Israel. – Am Fuße des Karmel-Gebirges liegt Haifa, eine der größten Hafenstädte des modernen Israel. Hier werden wir an einem Aussichtspunkt unseren letzten Besichtigungsstopp mit Blick auf die hängenden Gärten des Bahai-Tempels haben.
Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag:
Heute verlassen wir unser Kibbuz-Hotel und fahren nach Jerusalem, der Hauptstadt der drei monotheistischen Weltreligionen. Wir beginnen unsere Erkundungen auf dem Ölberg; von hier haben wir einen unvergesslichen Blick auf die Altstadt von Jerusalem. Über den Palmsonntagsweg steigen wir hinab zur Kirche Dominus flevit und weiter zum Garten Gethsemane mit seinen jahrhundertealten Olivenbäumen sowie zur Kirche der Nationen. Die Altstadt Jerusalems werden wir durch das Löwentor betreten, und auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Im arabischen Basar bleibt uns Zeit für einen abschließenden (Einkaufs-)Bummel.
Fahrt ins Hotel in Jerusalem und Einchecken für 4 Nächte.

5. Tag:
Am Vormittag besichtigen wir Jerusalems Neustadt. Die Fahrt geht vorbei an der Knesset, dem israelischen Parlament mit seinem Wahrzeichen, der Menora (siebenarmiger Leuchter), am Jerusalem Theater, und hinauf zum Mount Herzl. Wir besuchen die Gedenkstätte Yad Vashem, die den Opfern des Holocaust gewidmet ist. Gegen Mittag fahren wir nach Bethlehem, der Geburtsstadt Jesu, u.a. mit Besuch der Geburtskirche.
Rückfahrt ins Hotel nach Jerusalem.

6. Tag:
Der Vormittag ist vorgesehen für einen Besuch im Hadassah-Krankenhaus, wo wir die wunderschönen und vielfarbigen Chagall-Fenster bewundern werden. – Den Nachmittag verbringen wir nochmals in der Jerusalemer Altstadt: Besuch des Jüdischen Viertels mit Cardo und heiligen Stätten: Tempelberg, Tempelplatz und Klagemauer.
Bevor wir ins Hotel zurückkehren, werden wir im Israel-Museum den „Schrein des Buches“ (Schriftrollen von Qumran) bestaunen.

7. Tag:
Ganztagesausflug ans Tote Meer: Fahrt zur Felsenfeste von Herodes, Massada, Zufluchtstätte einer Zelotengruppe im jüdischen Aufstand gegen die Römer. Auffahrt mit der Kabinenbahn und Rundgang auf dem Plateau mit Zeit für ausführliche Besichtigungen. Anschließend besteht Bademöglichkeit im Toten Meer. Während der Rückfahrt legen wir einen Stopp in der Oase Ein Gedi ein. Der abschließende Rundgang und die Besichtigung der Essener-Siedlung Qumran (das mächtige Felsmassiv ist Fundort der berühmten Schriftrollen), wird unseren letzten Reisetag in Israel abrunden. – Rückkehr ins Hotel.

8. Tag:
Frühmorgens Transfer zum Flughafen in Tel Aviv. Rückflug nach Frankfurt. Individuelle Heimreise.

Auf Wunsch kann organisiert werden:

  • Vortragsreferent(en) für ausgesuchte Themen
  • Besuch bei israelischen oder palästinensischen Familien

Einreisebestimmungen / Gesundheitsvorsorge:

Sie benötigen einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Reiseende.
Schutzimpfungen sind nicht erforderlich. Individuelle Gesundheitsberatung erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt oder in Ihrer Apotheke.

Reiseleistungen:

  • Linienflüge mit ELAL (oder Charterflüge mit Sun d’Or) in der Economy Class Frankfurt – Tel Aviv und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • 20 kg Freigepäck
  • Bordverpflegung
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension (Frühstück und Abendessen), davon 3 Übernachtungen im Kibbuz-Hotel am See Genezareth und 4 Übernachtungen in einem guten Mittelklassehotel (4-Sterne) in Jerusalem, jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis).
  • Rundreise in klimatisiertem Reisebus
  • sämtliche Besichtungen, Führungen und Eintrittsgelder lt. Programm
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Gondelfahrt auf die Festung Massada
  • deutschsprachige landeskundige Reiseleitung
  • Insolvenzversicherung
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!

Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

16 Personen

 

 

Jordanien

Eine bibelgeschichtliche Reise

J O R D A N I E N
– Das Land jenseits des Jordan –

8 Tage: Flugreise
mit Verlängerungsmöglichkeit am Golf von Aqaba

Jordanien – das heutige Königreich der Haschemiten – ist erst im Jahre 1950 durch einen Zusammenschluss aus Zentralpalästina und dem Emirat Transjordanien entstanden. Die ersten Besied-lungen in dieser Region lassen sich bis ins 4. Jahrtausend v. Chr. zurück verfolgen. Zahlreiche Orte und Stätten im Land der einstigen Ammoniter, Moabiter und Edomiter sind eng mit Erzählungen des Alten Testaments verbunden; so sind besonders der Berg Nebo und Moses Ausblick ins ‚Gelobte Land’ fest verankert in unserem bibelkundigen Bewusstsein.
Neben den großartigen Baudenkmälern vergangener Jahrhunderte wird jedoch zweifelsohne Petra, die rosarote Felsenstadt und Hauptstadt der Nabatäer, ein ganz außergewöhnlicher Höhepunkt dieser Jordanienreise sein.
 

Reiseprogramm:

1. Tag:
Linienflug von Frankfurt nach Amman. Empfang am Flughafen, Transfer zum Hotel, Hotelbezug in Amman für 4 Übernachtungen.

2. Tag:
Besichtigungsfahrt durch Amman, biblisches Rabat Ammon und heutige Hauptstadt Jordaniens: Zitadelle, Säulenstraße, Römisches Theater. Führung im Archäologischen Museum. Danach Fahrt in die Landschaft Gilead nach Jerasch, ‚Pompeji des Nahen Ostens’, mit Besichtigungsgang durch die antike Stadt Gerasa, eine der weitläufigsten und besterhaltenen Stadtanlagen aus römisch-hellenistischer Zeit.
Rückfahrt nach Amman.

3. Tag:
Der heutige Ganztagesausflug wird ein besonderes Erlebnis darstellen: Er führt zu den östlichen Wüstenschlössern Qasr Amra und Oase el-Asraq (Hauptquartier von Lawrence v. Arabien) und in die Ruinenstätte Umm el-Dschemal.
Rückkehr nach Amman.

4. Tag:
Ein weiterer Höhepunkt: Fahrt nach Madaba. Besuch der griechisch-orthodoxen St. Georgs-Kirche mit der großen Mosaik-Landkarte des Heiligen Landes aus dem 6. Jh. Von der einstigen Stadt Nebo, heute Chirbet el-Muhajit, führt der Weg zum Berg Nebo. Welche Empfindungen werden uns beherrschen?: Wie einst Moses ins ‚Gelobte Land’ zu schauen … mit großartigem Panoramablick auf die judäische Wüste und ins Jordantal bis zum Toten Meer, das die heutige Grenze zu Israel bildet.
Rückkehr nach Amman.

5. Tag:
Zeitiger Aufbruch von Amman. Fahrt entlang der alten Königsstraße durch das Wadi Mujib mit grandiosen Ausblicken auf Felsen und Täler. In Dhiban (Fundort der berühmten Meschastele), in Umm er-Rasas (byzantinische Bodenmosaiken) und in der gewaltigen Kreuzfahrerfestung Kerak (12. Jh.) werden Be-sichtigungspausen eingelegt. Anschließend Fahrt nach Petra.
Hotelbezug in Petra für 2 Übernachtungen.

6. Tag:
Am frühen Morgen erreichen wir durch den Siq, eine schmale Eingangsschlucht, einen der ganz großen Höhepunkte unserer Reise: die rosarote Felsenstadt Petra (nabatäische Metropolis). Ganztagesbesichtigung ausgewählter Punkte: u. a. ‚Schatzhaus des Pharao’, Grabmonumente und ‚Königswand’, Tempel, Thermen, Amphitheater und Theater-Nekropole; Aufstieg zur Opferstätte Zibb Atuf und/ oder zum Totentempel Ed Deir mit Panoramablick in die grandiose Bergwelt.

7. Tag:
Abreise von Petra und Fahrt durch das Wadi Rum, eine rosa-ockerfarbene Teilwüste mit vulkanischen Felsformationen (Original-Drehorte zum Film „Lawrence von Arabien“), unterwegs Jeep-Fahrt, bis nach Aqaba am Roten Meer. Spaziergang durch die kleine Altstadt von Aqaba. Rückfahrt nach Amman.
Übernachtung im Hotel in Amman.

8. Tag:
Linienflüge Amman – Frankfurt oder München.
Individuelle Heimreise.

Verlängerungsmöglichkeit am Golf von Aqaba:
4-Sterne-Hotel / Übernachtung-Frühstück / in Aqaba

Einreisebestimmungen:

Sie benötigen einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Reiseende sowie ein Visum. Das Visum wird von GTK besorgt (Gebühren sind im Reisepreis enthalten!).

Reiseleistungen:

  • Linienflüge mit RJ Royal Jordanian Airlines in der Economy Class: Frankfurt oder München – Amman und zurück
  • Bordverpflegung
  • 20 kg Freigepäck
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis) in guten Mittelklassehotels
  • Halbpension
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • sämtliche Besichtigungen, Führungen und Eintritte lt. Reiseverlauf
  • auf Wunsch: Pferderitt in Petra (obligatorisch)
  • Jeepfahrt im Wadi Rum
  • deutschsprachige landeskundige Reiseleitung
  • Visa-Gebühren
  • Insolvenzversicherung
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!

Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

16 Personen

 

 

 Rumänien

Klöster, Burgen und Geschichte(n)

10 Tage: Historische Rundreise
mit Flugzeug und Bus

Lufthansa-Flüge mit idealen Flugzeiten:
Hinflug am Vormittag – Rückflug gegen Abend

 

Rumänien hat in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, sich in Richtung Westen zu öffnen, und so sind historisch geprägte Landstriche für einreisende Besucher wieder attraktiv geworden. Zu diesen Regionen zählt ganz besonders Siebenbürgen (Transsilvanien) mit seinen wilden und zerklüfteten Mittelgebirgen, eingerahmt von den Ost- und Südkarpaten, beherrscht von wehrhaften Burganlagen, Kirchenburgen und orthodoxen Klöstern, sowie der Nordosten mit den berühmten Moldauklöstern, die zur kulturellen Entdeckungsreise einladen. – Neben der rumänischen Volkskunst finden wir allerorts herausragende Zeugnisse einer großen Geschichte und Kultur.

Reiseprogramm:

1. Tag:
Linienflug nach Bukarest, der rumänischen Hauptstadt, auch bekannt unter dem Namen „kleines Paris des Ostens“. Treffen mit der rumänischen Reiseleitung und Stadtrundfahrt.
Fahrt zum Hotel in Bukarest, Check-in u. Übernachtung. (1 x Übernachtung)

2. Tag:
Vormittags Fahrt zum Kloster Curtea de Arges mit Besichtigung des ehemaligen Fürstensitzes im byzantinischen Stil. Anschließend Weiterfahrt nach Siebenbürgen (Transsilvanien) mit kurzem Stopp beim Kloster Cozia. Im Verlauf des Nachmittags erreichen wir Sibiu (Hermannstadt); diese geschichtsträchtige Stadt wurde vor etwa 800 Jahren von Moselfranken an der Stelle einer einstigen römischen Siedlung angelegt.
▪ Es erwartet uns ein besonderes Abendessen bei den Gebirgsbauern in Sibiel. 1 x Übernachtung in Sibiu.

3. Tag:
Am Vormittag Fahrt nach Medias (Mediasch), eine der sieben Burgen der Sachsen. Über Biertan (Birthälm) (größte Kirchenburg Siebenbürgens und UNESCO-Weltkulturerbe) fahren wir weiter nach Sighisoara (Schässburg). Wir besichtigen u. a. den berühmten Stundturm und das legendäre Geburtshaus Draculas. Gegen Abend erreichen wir Targu Mures.
1 x Übernachtung.

4. Tag:
Stadtrundfahrt in Targu Mures (Neumarkt). Auf der Weiterfahrt wird ein kurzer Stopp bei der evangelischen Pfarrkirche aus dem 14. Jh. in Bistrita (Bistritz), dem ehemaligen Zentrum der Sachsen in Nordsiebenbürgen, eingelegt, bevor es über den Tihuta Pass hinein in die Bukowina und bis nach Campulung Moldovenesc geht.
2 x Übernachtung.

5. Tag:
Heute können wir uns auf eine abwechslungsreiche Fahrt durch reizvolle Naturlandschaften zu den wunderschönen Bukowina-Klöstern freuen. Wir sehen das Nonnenkloster Moldovita (berühmte Außenfresken), das Kloster Sucevita (Ensemble aus Wehr- und Sakralbauten mit leuchtenden Wandmalereien) und das Kloster Voronet, eine wahre ‚Symphonie in Blau’, das auch als die ‚Capella Sixtina’ Rumäniens bezeichnet wird.

6. Tag:
Unsere Busfahrt führt uns in die Süd-Bukovina (Buchenland), die ein Teil der rumänischen Region Moldau ist. Unsere Besichtigungen sind am Kloster Neamt, errichtet vom Moldaufürsten Stephan dem Großen, und beim Kloster Agapia, bevor wir am Nachmittag in Piatra Neamt eintreffen werden.
1 x Übernachtung.

7. Tag:
Vormittags geht es durch den Oituz-Kamm hinein in die Karpaten; unterwegs werden wir die Kirchenburgen von Prejmer und Harman besuchen. Durch den östlichen Teil Siebenbürgens erreichen wir gegen Abend Brasov (Kronstadt), wo wir unser einladendes Ramada-Hotel beziehen werden.
3 x Übernachtung.

8. Tag:
Am Vormittag Stadtrundgang in Brasov, danach Besichtigung der auf einem Felsvorsprung thronenden Burg Bran (Törzburg), die ihren Beinamen „Schloss Dracula“ nach dem blutigen Fürsten Dracula erhielt.

9. Tag:
Heute: Ausflug zum Schloss Peles, der ehemaligen Sommerresidenz der Hohenzollern, und zum Kloster Sinaia.
▪ Den Abend werden wir in einem traditionellen Restaurant in Brasov bei einem Abschiedsabendessen mit unterhaltsamem Folkloreprogramm verbringen.

10. Tag:
Der Vormittag steht für einen letzten (Einkaufs-) Bummel zur freien Verfügung. Am Mittag Bustransfer zum Flughafen Bukarest. Rückflug Bukarest – Frankfurt. Individuelle Heimreise.

Einreisebestimmungen/ Gesundheitsvorsorge:

Sie benötigen einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Reiseende. / Individuelle Gesundheitsfragen besprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt.

Reiseleistungen:

  • Linienflüge mit LH Lufthansa Frankfurt – Bukarest und zurück in der Economy Class
  • dt. Flughafensteuer und Luftsicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • 20 kg Freigepäck
  • 9 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels der 3- und 4-Sterne-Kategorie (u. a. 4-Sterne Ramada-Hotel in Brasov) im Doppelzimmer mit Bad o. Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis)
  • Halbpension: 9 x Frühstück im Hotel, 7 x Abendessen im Hotel sowie 1 x Abendessen bei den Gebirgsbauern und 1 x Abschiedsabendessen mit Folkloreprogramm in einem traditionellen Restaurant
  • Sämtliche Transfers und Rundfahrten im landestypischen Reisebus
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm
  • örtlicher deutschsprachiger Reiseführer
  • Insolvenzversicherung (Reisepreisabsicherung)
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!
Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

12 Personen

 

 

Usbekistan

Auf der Seidenstraße durch
U s b e k i s t a n

11 Tage: Erlebnis-Studienreise
– Flug und Busrundreise –

Bereits in der Antike verliefen wichtige Handelsstraßen von Ost nach West durch die Kulturzentren Mittelasiens. Vor ca. 2.300 Jahren zog Alexander der Große mit seinen Soldaten durch diese Gebiete, ihm folgten die Hunnen, Mongolen und Araber. Auf dem Höhepunkt des mittelalterlichen Ost-West-Handels entlang der Seidenstraße blühten die Oasen- und Handelsstationen Chiwa, Samarkand und Buchara. Im 14. Jh. wurde Samarkand Hauptstadt des Riesenreiches des mongolischen Eroberers Timur Khan, und es entstanden zahlreiche prächtige Bauwerke, die zu den bedeutendsten Baudenkmälern der islamischen Welt zählen: Samarkand, „das schönste Antlitz, das die Erde der Sonne je zugewandt hat“!  

Reiseprogramm:

1. Tag: Flug nach Taschkent
Linienflug von Frankfurt nach Taschkent, der Hauptstadt Usbekistans. Empfang am Flughafen durch unsere Reiseleitung. Transfer zum Hotel.
Abendessen und Übernachtung im Hotel. (2 x Übernachtung in Taschkent)

2. Tag: Taschkent
Nach dem Frühstück Aufbruch zur Stadtrundfahrt durch Taschkent und zum Besuch des historischen Museums mit seiner großartigen Sammlung. Hier lernen wir u. a. den Bautyp der zentralasiatischen Medrese (Koranschule) kennen und sehen die weltweit älteste erhaltene Koranhandschrift. – Durch den großen und lebendigen Basar werden wir im Laufe des Nachmittags bummeln. Anschließend Rückkehr ins Hotel.

3. Tag: Taschkent – Samarkand
Durch eine von Landwirtschaft geprägte Region fahren wir bis nach Samarkand. Im Museum von Afrosiab wird uns die Zeit vor der mongolischen Zerstörung vorgestellt. Unweit dieser archäologischen Zone erstreckt sich eine große Nekropole mit zahlreichen Grabmälern aus Epochen nach der mongolischen Zerstörung, das sogenannte Schahizinda. (2 x Übernachtung in Samarkand)

4. Tag: Samarkand
Heute können wir uns in Samarkand, der Heimstätte der Märchen aus ’1001 Nacht’, auf einige außergewöhnliche Besichtigungen freuen: Als erstes besuchen wir den Registan-Platz mit einem Ensemble von drei reich geschmückten Medresen mit blauen Fassaden aus Mosaik und Majolika.
Nachmittags werden wir über den bunten Basar bummeln, das ausgegrabene Observatorium und eine Seidenpapiermanufaktur besichtigen, ein Projekt der UNESCO, idyllisch an einem Bach gelegen und mit Wasserrad und Hammerwerk betrieben.
► Das heutige Abendessen nehmen wir in einem Privathaus ein.

5. Tag: Samarkand – Buchara
Auf unserem heutigen Weg durchfahren wir lieblich anmutende Gegenden. Unterwegs werden wir die Gelegenheit zum Besuch eines kleinen Bauernhofs nutzen. Auf unserer Weiterfahrt sehen wir die gewaltige Kulisse des östlichen schneebedeckten Pamir-Gebirges aufragen. In Shakhrisabz besuchen wir die Kok Gumbaz-Moschee, die ebenso kunstvoll gestalteten Grabmäler sowie die Ruinen des „weißen Palastes“ aus dem 14. Jh.
Gegen Abend erreichen wir unser Hotel in Buchara. (3 x Übernachtung)

6. + 7. Tag: Buchara
Der aufregenden Stadt Buchara („die Edle“) werden wir zwei volle Tage mit unseren Besichtigungen widmen. Wir schauen uns die Medresen Kalon, Mir e-Arab, Ulugbek und Nodir Divon, das alte Portal Tschor Menor, die Zitadelle und das Mausoleum der Samaniden an. Wir besichtigen den renovierten Palast des Kaufmanns und Politikers Fayzulla Khodjaev aus dem 19. Jh. in traditionell usbekischem Stil und wir fahren zum Mausoleum von Bahouddin Naqshband, eines der wichtigsten Wallfahrtsziele Zentralasiens. Es bleibt Zeit für einen Bummel durch die Altstadt und unter den überdachten Basaren.
► An einem der beiden Abende erleben wir eine Folkloreshow mit Abendessen im orientalischen Ambiente der ehemaligen Medrese Nadir Diwan-Begi.

8. Tag: Buchara – Chiwa
Lange Fahrt durch die Wüste Kizilkum (roter Sand), mit diversen Stopps unterwegs, nach Chiwa.
Ankunft am Abend. (1 x Übernachtung)

9. Tag: Chiwa
Die inmitten der Wüste gelegene Oase Chiwa ist ein orientalischer Traum.
Bis ins 19. Jh. war Chiwa ein Feudalstaat, der sich gegen äußere Einflüsse abschottete. Die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) bildet ein einzigartiges Freilichtmuseum islamischer Architektur. „Intra Muros“ reihen sich Medrese an Medrese, Palast an Palast und Moschee an Moschee. Ganz besonders faszinieren die hohen Minarette, die, mit blauer und türkiser Keramik gefliest, im Sonnenlicht erstrahlen. – Nach Möglichkeit werden wir eine einheimische Familie besuchen.
Am Abend Inlandflug von Urgentsch nach Taschkent. (2 x Übernachtung)

10./ 11. Tag: Taschkent / Rückflug
10. Tag: Ausflug in die Berge bei Cimgan, nahe der Grenze zu Kasachstan. Hier werden wir, um umgeben von schneebedeckten Gipfeln, einen Spaziergang in einem schönen Tal unternehmen.
11. Tag: Morgens Transfer zum Flughafen in Taschkent und Rückflug nach Frankfurt. Individuelle Heimreise.

Einreisebestimmungen / Gesundheitsvorsorge:

Sie benötigen einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Reiseende sowie ein Visum. Die Visa-Besorgung erfolgt auf Wunsch durch GTK – die Visa-Kosten sind im Reisepreis enthalten!)
Impfungen sind nicht erforderlich. Individuelle Gesundheitsfragen besprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt.

Reiseleistungen:

  • Linienflüge mit Uzbekistan Airways Frankfurt – Taschkent – Frankfurt in der Economy Class
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Luftverkehrssteuer
  • 20 kg Freigepäck
  • Bordverpflegung
  • Inlandflug von Urgentsch nach Taschkent in der Economy Class
  • 10 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse (3- und 4-Sterne-Hotels), jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis)
  • Halbpension: Frühstück und Abendessen
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • sämtliche Besichtigungen, Führungen und Eintrittsgelder lt. Programm
  • Folkloreshow
  • Besuche bei Einheimischen
  • ständige deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung
  • Visa-Gebühren
  • Insolvenz- und RRV Reiserücktrittskostenversicherung (80% Absicherung)
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!
Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

 

 

Polen

Polnische Weltkulturerbe-Stätten der UNESCO

Breslau ▪ Krakau ▪ Warschau

6 Tage: Studienfahrt nach POLEN

Busanreise (Buchungsmöglichkeit: auch als Flugreise!)

Polen, dessen Name sich vom westslawischen Stamm der Polanen ableitet, wurde als Herzogtum im frühen 10. Jahrhundert von Posen und Gnesen aus gegründet. Erst zu dieser Zeit hielt das Christentum Einzug im sächsischen, später im schlesischen Raum. Baudenkmäler und Kunstwerke vergangener Jahrhunderte sind auch heute noch Zeugen einer über tausendjährigen wechselvollen Geschichte und eng verbunden mit der Historie seiner Nachbarn. Nachdem Teilung, Unterdrückung und Kampf um Unanhängigkeit das Leben vieler Generationen bestimmte, gelingt es Polen heute (seit 01.05.2004 ist Polen Mitgliedstaat der EU), sich im freien westlichen Europa zu integrieren.
Wir wollen auf unserer Reise das ’neue Polen’ entdecken … und in geschichtsträchtigen Städten Vergangenes anhand grandioser Bauwerke großer Baumeister und Künstler bewundern.

Reiseprogramm:

1. Tag:
Anreise mit dem Bus nach Breslau (Wroclaw).
Am Abend Ankunft im Hotel und Abendessen.
(1 x Übernachtung)

2. Tag:
Frühstück im Hotel. Anschließend geführte Stadtbesichtigung in Breslau: Kathedrale auf der Dominsel, gotisches Rathaus, Marktplatz und Universitätsgebäude mit barocker Aula Leopoldina und Jahrhunderthalle.
Am Nachmittag: Busfahrt in die Hauptstadt Polens nach Warschau (Warszawa). Abendessen im Hotel.
(2 x Übernachtung)

3. Tag:
Nach dem Frühstück im Hotel: Ganztagesbesichtigungen in Warschaus Altstadt, die während des 2. Weltkrieges total zerstört und nach Kriegsende beinahe originalgetreu wieder aufgebaut wurde: u. a. Schlossplatz, Marktplatz, Johanneskathedrale und Barbakane, eine Festungsanlage am Alten Markt. Abendessen im Hotel.
Je nach Interesse: Gemeinsamer abendlicher Bummel.

4. Tag:
Frühstück im Hotel. Danach Fahrt nach Krakau (Krakow), bis 1596 königliche Hauptstadt und heutige heimliche Hauptstadt Polens und wichtigstes kulturelles Zentrum des Landes. – Nach Ankunft werden wir die Tuchhallen auf dem Marktplatz sehen, in denen sich kleine Läden und Cafés befinden, die Marienkirche mit dem berühmten Altar von Veit Stoß besichtigen und einen Rundgang durch das jüdische Viertel unternehmen.
Abendessen inkl. Folkloreveranstaltung in einem Restaurant in der Innenstadt.
(1 x Übernachtung)

5. Tag:
Nach dem Frühstück im Hotel führen wir unser Besichtigungsprogramm in Krakau fort: u. a. Spaziergang durch die wunderschöne Innenstadt, Besuch der Kathedrale auf dem Wawelhügel, Außenansicht von Schloss Wawel, der einstigen Residenz der Herzöge und Könige Polens.
Am Nachmittag Fahrt in Richtung Breslau. Kurz nach Krakau werden wir einen Besichtigungsaufenthalt in der Gedenkstätte Auschwitz einlegen.
Abends Ankunft in Breslau, Abendessen im Hotel.
(1x Übernachtung)

6. Tag:
Frühes Frühstück. Rückreise in den Heimatort.

Reisedokumente:

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseleistungen:

Auf der Basis: Anreise und Rundreise im eigenen Bus.

  • Einreisegebühren
  • 5 x Übernachtung im Doppelzimmer (EZ mit Aufpreis) in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie)
  • 5 x Halbpension (Frühstück und Abendessen, davon 1 x Abendessen mit Folkloreveranstaltung)
  • Sämtliche Stadtführungen und Besichtigungen lt. Progr.
  • Besuch: Gedenkstätte Auschwitz
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Insolvenzversicherung (Reisepreisabsicherung)

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien!
Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

22 Personen

 

 

Südfrankreich

Natur, Kunst und Kultur erleben

SÜDFRANKREICH – Impressionen

Unterwegs in der
Provence und Camarque

7 Tage – mit dem Bus

Viele Namen prägen das südliche Frankreich:
Land des strahlenden Lichts – Land der Impressionisten – Land der weißen Pferde – Land der Lavendelblüte –
Wir wollen auf unserer Reise von all dem ein wenig >kosten< und kennen lernen.
 

Reiseprogramm:

1. Tag: Anreise
Busfahrt auf direktem Wege bis nach Montélimar (zwischen Valence u. Avignon gelegen). Abendessen und Übernachtung.
Hotel: Traditionsreiches Haus inmitten der Stadt. Zimmer im Empire-Stil. Hier wohnten bereits Kaiser und Könige und natürlich auch Napoleon Bonaparte.

2. Tag: Ardèche-Tal
Heute erwartet uns ein Tag in wildromantischer Naturlandschaft: Fahrt ins Ardèche-Tal mit unterirdischen Flüssen, mit Grotten, tiefen Schluchten und Steilfelsen.
Übernachtung in Tarascon (4 x).
Hotel: Ein Adelspalais aus dem 18. Jh., mit besonderem Ambiente; in zentraler Lage von Tarascon (ca. 23 km entfernt von Avignon). – Ausgezeichnete regionale Küche!

3. Tag: Avignon – Nimes
Fahrt nach Avignon: Innerhalb der hohen Stadtmauern mit 39 Türmen und 8 Toren entdecken wir neben einer reizvollen Altstadt den mächtigen Papstpalast und die Kathedrale. Der Pont du Gard, ein Aquädukt aus der Römerzeit, zählt mit einer Höhe von 48 m und drei Stockwerken zu den meistbesuchten französischen Bauwerken.
In Avignon wird uns ein weiterer Kunstgenuss beschert: Wir werden im Musée Angladon Werke berühmter impressionistischer Maler bewundern, die sich vom Licht des französischen Südens inspirieren ließen.
Anschließend geht die Fahrt nach Nimes mit seinem weiträumigen römischen Amphitheater, in dem einst entscheidende Gladiatorenkämpfe stattfanden.

4. Tag: Aix-en-Provence – Calanques
Fahrt nach Aix-en-Provence: Ausgangspunkt für einen Rundgang im Herzen der Stadt ist die 1860 errichtete ’Grande Fontaine de la Rotonde’: von hier aus haben wir einen unvergesslichen Blick auf den von herrschaftlichen Häusern gesäumten Cours Mirabeau.
Im bekannten Musée Vasarely ist wiederum eine Kunstführung vorgesehen.
Der Nachmittag ist ganz besonderen Naturerlebnissen vorbehalten: Wir werden zu den fjordartig, bis 500 m tief in die Kalksteinfelsen eingeschnittenen Calanques am rauen Küstenabschnitt zwischen Cassis und Marseille fahren.
Sofern die Zeit ausreicht, werden wir eine Bootsfahrt in eine der Buchten mit steil aufragenden weißleuchtenden Felswänden unternehmen und die Calanques erkunden.

5. Tag: Arles – Camargue
Fahrt nach Arles und Stadtbesichtigung. Anschließend geht es weiter in die Camargue, eine weitgehend unberührte Naturlandschaft mit Heide- und Marschflächen von insgesamt 560 qkm. An den zahlreichen Tümpeln und kleinen Seen leben riesige Scharen von Wasservögeln, insbesondere Flamingos. Hier werden Kampfstiere und die berühmten ’Weißen Pferde’ gezüchtet.
Wir erreichen Saintes Maries de la Mer, bekannt durch Bilder van Goghs sowie die alljährliche Zigeunerwallfahrt. Über Aigues Mortes, einer mittelalterlich anmutenden Stadt, fahren wir zurück nach Tarascon.

6. Tag: Dijon
Heute verlassen wir Tarascon Richtung Norden. Am Fuße der Hügelkette Cote d’Or liegt Dijon, die Hauptstadt Burgunds, wo für den frühen Nachmittag eine Stadtführung und Kellereibesichtigung vorgesehen ist. Bei einer anschließenden Weinprobe können wir eine Kostprobe der guten Burgunderweine genießen.
Übernachtung in Nuits-St.-Georges (1 x).
Hotel: Kleines Stadthotel mit gemütlicher Atmosphäre und landestypischem Essen. 30 km von Dijon, 10 km von Beaune.

7. Tag: Heimreise
Rückreise mit Stopps und individuellen Besichtigungsmöglichkeiten.

Reiseleistungen:

Auf der Basis: Anreise und Rundreise im eigenen Bus.

  • 6 Übernachtungen in Stadthotels lt. Reiseverlauf (siehe Beschreibung) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC (EZ mit Aufpreis)
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Besichtigungen, Führungen und Eintritte lt. Programm
  • Besuch von 2 Kunstmuseen
  • Bootsfahrt durch die Calanques
  • Weinprobe
  • ständiger Reiseleiter an den Tagen 2 – 6
  • Informationsmaterial

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien!
Wir beraten Sie gerne!

Mindestteilnehmerzahl:

20 Personen

 

 

Malta und Gozo

Trauminseln im Mittelmeer

M A L T A und G O Z O

► Sprachkurs
► und Besichtigungsprogramm

8 Tage: Flugreise

Auf halbem Wege zwischen Europa und Afrika ragen die Felseninseln Malta und Gozo aus dem Meer, einst Brücke und umkämpfte strategische Sperre zwischen den Erdteilen. Vor etwa 5000 Jahren entstanden auf den Inseln höchst bemerkenswerte Großsteinbauten einer megalithischen Kultur, die uns auch heute noch viele ungelöste Rätsel aufgibt. – Heute faszinieren die Inseln, die u. a. neben Römern und Johannitern zuletzt von den Briten geprägt wurden, durch die außerordentliche Vielfalt ihrer Sehenswürdigkeiten: prächtig geschmückte Kirchen und Paläste, bunte Fischerboote im Hafen, terrassenförmig angelegte Felder und die überall anzutreffenden steinernen Zeugen einer bewegten Vergangenheit …Seit 1. Mai 2004 gehört Malta zur Europäischen Union
seit 1. Jan. 2005 gilt in Malta die EURO-Währung.

Reiseprogramm:

Baustein-Programm ab 2. Reisetag:

Das vorgesehene Reisekonzept besteht aus
2 Bausteinen jeweils zur fakultativen Auswahl:
1.) Englischer Sprachkurs (siehe unten)
2.) Besichtigungsprogramm (siehe unten)

Die Programme sind zeitlich so angelegt, dass beide Baustein-Programme problemlos miteinander kombinierbar sind.

1.) Englischer Sprachkurs – Fakultative Teilnahme
„English Holiday Course“ für 1 Woche:
20 Unterrichtseinheiten (Schulstunden zu je 45 Minuten)
vormittags

Reisepreis:

Reisepreis: auf Anfrage!
Die Reisepreisgestaltung basiert auf:
Saisonzeiten ▪ Standards ▪ Hotelkategorien ▪ Airlines ▪ Flugreservierungen!
Wir beraten Sie gerne!

 

  • Unsere Highlights für 2017/18

  • CHILE
    22.12.17 - 05.01.18

    osterinsel_4

    Chile und Osterinsel: Erlebnisreise in den Weihnachtsferien

  • MÜNCHEN
    03.03.2018

    gtk_logo_widget_keinbild

    Kunstausstellung. Tagesfahrt mit dem Bus.

  • SIZILIEN
    29.04. - 06.05.2018

    web-Aetna-1-Detering

    Alte Kulturen am Mittelmeer - Studienreise mit Inselrundfahrt

  • FLUSSKREUZFAHRT
    26.05. - 02.06.2018

    Elbsandstein-Bastei

    Flusskreuzfahrt auf Moldau und Elbe: von Prag bis Potsdam

  • SPANIEN
    19.06. - 29.06.2018

    Spanien7

    Von den Pyrenäen bis Barcelona

  • ISLAND
    17.07. - 24.07.2018

    Island5

    Island-Rundreise
    Insel aus Feuer und Eis

  • RUSSLAND
    10.08. - 17.08.2018

    web-quadrat-Moskau-2

    Moskau und St. Petersburg: Zarenstädte erleben

  • AFRIKA
    02.09. - 17.09.2018

    web-namibia-1

    Reise von der Etosha in Namibia bis nach Kapstadt in Südafrika

  • GÖRLITZ/BRESLAU
    24.09. - 29.09.2018

    breslau_rathaus

    Busreise

  • HONGKONG/MACAU
    27.10. - 03.11.2018

    Hongkong-Macau-1

    China erleben

  • WEIHNACHTSMARKT
    Sa. im Advent

    gtk_logo_widget_keinbild

    Tagesfahrt mit dem Bus

  • INDIEN
    Ende Dez. 2018

    gtk_logo_widget_keinbild

    Flugreise über Silvester/ Weihnachtsferien